Von goldenen Zeiten und Verbrechen an der Menschheit

Illenau - Die Geschichte einer ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt

Über 5.500 Ortenauer Zuschauer sahen die Dokumentation in den Kinos unserer Region, nun ist sie auf DVD erhältlich

In der knapp 90-minütigen Dokumentation werden die letzten 175 Jahre des historischen Gebäudekomplexes aufgerollt. 12 Experten berichten unter anderem vom glänzenden Aufstieg der europaweit beispielhaften Institution bei Achern in Baden-Württemberg, aber auch über den bodenlosen Werteverfall während des Zweiten Weltkrieges, wo die Hälfte der Hilfebedürftigen in grauen Bussen zur Tötungsanstalt Grafeneck gebracht und dort ermordet wurde.

Wie konnte es zu diesen schrecklichen Verbrechen überhaupt kommen? Wie wandelte sich die Illenau im Lauf der Jahrzehnte bis heute, wer waren ihre Direktoren, wer ihre Patienten?

Begleiten Sie uns auf der Suche nach Antworten auf eine Reise in die badische Vergangenheit. Werden Sie Zeuge ungeahnter Fakten, bestechenden Film- und Bildmaterials und einzigartiger Schicksale.

Die Dokumentation auf Amazon.de
85 packende Minuten auf DVD

10,32 €
inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten
9 Kundenrezensionen
Jetzt bestellen

Unsere bisher größte Herausforderung

Das Projekt Illenau-Dokumentation begannen wir ohne jegliche Fördermittel und arbeiteten insgesamt über 2 Jahre an der Umsetzung

Die Produktion dieser Dokumentation bedeutete für uns eine aufwändige Reise in die Vergangenheit, auf welcher wir Zeuge von einzigartigen Momenten und schrecklichen Wahrheiten werden durften. Nicht nur die technische Produktion dieses Filmes, auch die Zusammenarbeit mit den Experten und die Reaktionen der Zuschauer ist für uns eine Erfahrung, die wir nicht missen möchten.

Frank König ist mit der Illenau-Doku ein herausragendes, fesselndes und wertvolles Werk gelungen. Gern haben wir ihn bei der Produktion unterstützt und ihn als verlässlichen und angenehmen Partner erlebt. Der große öffentliche Zuspruch ist für Herrn Frank König verdienter Lohn für ein mutiges und visionäres Projekt.
Klaus Muttach, Acherner Oberbürgermeister
Co-Regisseur Emre Özlü filmt einen Teil der Anfangssequenz in den Illenauer Werkstätten

Co-Regisseur Emre Özlü filmt einen Teil der Anfangssequenz in den Illenauer Werkstätten

Großer Erfolg und Unterstützung der Region

Wir danken allen, die dieses Projekt unterstützt haben

Dank der freundlichen Unterstützung von Sponsoren – darunter die Sparkasse Ortenau, RS-Ingenieure und Merb – konnten wir die Dokumentation nach Fertigstellung angemessen bewerben. Unser großer Dank gilt zudem dem Illenauer Theater-Ensemble, das uns mit seinem Schauspiel unterstütze, dem großartigen Drohnenpiloten Artur Redeker und den Experten, allen voran der Stadtarchivarin Andrea Rumpf, deren Mitwirken sich durch ein außergewöhnliches Engagement und Interesse an unserem Projekt auszeichnete. Wir danken jedem einzelnen, der den Film im Kino gesehen oder Zuhause in seinem Regal als DVD stehen hat!

Glückwunsch zu diesem Erfolg! Die Doku ist absolut sehenswert und es lohnt sich auf jeden Fall, ins Kino zu gehen!
Carolin Funk, Kinobesucherin
Regiesseur Frank König wendete jeden Stein des historischen Geländes

Regiesseur Frank König wendete jeden Stein des historischen Geländes

Vertrieb durch Berliner Filmvertrieb

Bei dem Verkauf der DVD werden wir ab dem 31. August 2018 durch den Berliner Filmvertrieb AV Visionen unterstützt

Die Illenau-Doku ist durch den Vertrieb von AV Visionen nicht nur deutschlandweit, sondern darüber hinaus auch in Österreich und der Schweiz, erhältlich. Erwerben kann man ihn künftig in Media- und Saturnmärkten, Müller-Drogeriemärkten und Thalia-Shops. Außerdem kann man den Dokumentarfilm über die Acherner Psychiatrie von europaweitem Ruhm auch bequem von Zuhause online auf Amazon erwerben.

"Goldener Hirsch" für die Illenau Doku
Abonnieren Sie unseren Newsletter
Aktuelle News, Making-of-Material und Blogbeiträge
oder folgen Sie uns auf unseren sozialen Netzwerken...