Hat dir schon einmal jemand gesagt, dass du etwas nicht tun kannst?

Die Firma Hodapp bei Achern legt großen Wert auf Ihre zukünftigen Auszubildenden

Der Azubifilm aus dem Hause Visiris wirft zu Beginn die Frage auf: "Hat dir schon einmal jemand gesagt, dass du etwas nicht tun kannst?".

In drei abwechslungsreichen Minuten blicken wir hinter die Kulissen der Firma Hodapp, deren Mitarbeiter und Produkte. Eines wird dabei klar: Bei Hodapp zweifelt niemand am Nachwuchs, denn sowohl die Ausbilder als auch der Chef selbst hat immer ein Auge auf den Auszubildenden, die im Visiris-Film mehrfach zu Wort kommen.

Das Wichtigste ist Teamarbeit!

Obwohl die Produktion der Sondertüren viele unterschiedliche Bereiche abdeckt, stehen die verschiedenen Sektionen stetig in engem Kontakt, um das beste Ergebnis für den Kunden zu erzielen!

Dabei stehen am Anfang der Produktionskette die Metallbauer, die den Stahl zu Toren und Türen verarbeiten. Die Azubis leisten hier maßgebliche Arbeit und reichen das Produkt nach getaner Arbeit an die Elektroniker weiter, welche sowohl die Türen mit Systemen ausstatten, als auch den Betrieb selbst, damit die Arbeit reibungslos funktioniert und Fehler sofort behoben werden. Auch Informatiker sind hier oft gefragt. Selbstverständlich muss das Material organisiert sowie der Verkauf geregelt werden, daher bietet die Firma Hodapp neben den Praxisbezogenen Arbeiten auch die Ausbildung in Materiallogistik und als Industriekaufmann/-frau an.

Hodapp ist somit weit mehr als nur eine Produktionsfirma, sie bietet vielmehr breit gefächerte und vielseitige Berufe an und schafft damit ein ausgeglichenes Betriebsklima!

Wer also auf der Suche nach einer Ausbildung ist, oder jemanden kennt, der kann sich jederzeit gerne bei der Firma Hodapp. Hier gehts zur Homepage.

Hilfe der Informatikabteilung an die Logistik

Hilfe der Informatikabteilung an die Logistik

Die Arbeit am Set

Ein Recroutingfilm ist für uns immer wieder eine willkommene Herausforderung! Hier könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen werfen:

Ein Dreh dieser Größenordnung will sorgfältg geplant sein. Um effizient zu arbeiten und gleichzeitig logische Fehler zu vermeiden, haben wir den kompletten Dreh in zwei Tagen durchgeführt, was dank eines ausführlichen Skripts und gut durchdachter Organisation möglich war. Dabei kamen neben unseren Kameras auch Drohnenflüge zum Einsatz, um nicht nur Einblick in, sondern auch Überblick über die Szene zu liefern und die Firma auch äußerlich in ihrem Glanz erstrahlen zu lassen.

Wichtig ist neben den Dreharbeiten nicht nur der Schnitt, sondern ebenso ein kraftvoller Ton, gekoppelt mit aufschlussreichem klar formuliertem Inhalt. Gleich zwei professionelle Sprecher vertonen die im Film gezeigten Details zur Firma und tragen so zu einer gut verständlichen Übermittlung sowie gelungener Atmosphäre bei. Diese wird unterstützt durch eigens komponierte Musik unseres Visiris-Teammitglieds Daniel Gerhard.

Auch dank der freundlichen Kooperation sämtlicher Darsteller war das Projekt für alle Beteiligten ein angenehmer und herausragender Erfolg!

Die Visiris-Filmmaker Frank König und Daniel Gerhard sorgen dafür, dass Herr Hodapp im richtigen Licht erscheint

Die Visiris-Filmmaker Frank König und Daniel Gerhard sorgen dafür, dass Herr Hodapp im richtigen Licht erscheint

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Aktuelle News, Making-of-Material und Blogbeiträge
oder folgen Sie uns auf unseren sozialen Netzwerken...